QM-Klischee des Monats

Das Qualitätsmanagement-Klischee des Monats
– frisch aus der QM-Beratungspraxis

Fragen, Vorurteile, Spekulationen, Irrtümer und Klischees – es gibt erfahrungsgemäß rund um Qualitätsmanagement-Themen viele “Hot Topics”, die einer Erklärung, Erläuterung, Bestätigung, Differenzierung oder auch Klarstellung bedürfen.

Wolfgang Rhein, erfahrener QM-Berater und Geschäftsführer der Rhein S.Q.M. GmbH, wird an dieser Stelle künftig immer wieder solche Themen aufgreifen.

Viel Spaß bei der Lektüre!

2. August 2018

"Die Akkreditierungsnorm ISO 50003 ist nur für Auditoren und Zertifizierungsstellen relevant."

Herr Rhein, die ISO 50003:2014 “Energiemanagementsysteme – Anforderungen an Stellen, die Energiemanagementsysteme auditieren und zertifizieren” spricht schon im Titel gezielt Auditoren und Zertifizierungsstellen an. Die logische Schlussfolgerung für Organisationen, die ihr Energiemanagement-System zertifizieren lassen möchten, ist da doch, dass sie die Norm nichts angeht und daher bei der eigenen Vorbereitung auf eine ISO-50001-Zertifizierung bzw. ISO-50001-Rezertifizierung außen vor bleiben kann.

Sie hingegen empfehlen diesen Organisationen nicht nur einen genaueren Blick in die Inhalte der ISO 50003, sondern warnen sogar davor, sich nicht darum zu kümmern, was dort seit der Revision gefordert wird. Warum?

Korrekt ist, dass die ISO 50003 die Anforderungen an Stellen formuliert, die Energiemanagementsysteme (EnMS) auditieren und zertifizieren. Also Zertifizierungsstellen von EnMS und nicht die zertifizierten Organisationen selbst. Allerdings […]

Lesen Sie das komplette Qualitätsmanagement-Klischee aus dem August 2018!

11. Juni 2018

"Durch Seminare und Lehrgänge wird man zum Qualitätsmanagementbeauftragten (QMB)."

Herr Rhein, in Ausschreibungen von Lehrgängen wird durchaus die Erwartung geweckt, dass man durch die Teilnahme zum QMB ausgebildet wird. Sie halten das für ein gefährliches Klischee. Warum?

Es ist eigentlich ganz einfach: Durch Lehrgänge wird man nicht zum Qualitätsmanagementbeauftragten, sondern benannt und betitelt wird man als solcher durch die Leitung der Organisation – und befähigt wird man als QMB leider erst durch Erfahrung. Wer also […]

Lesen Sie das komplette Qualitätsmanagement-Klischee aus dem Juni 2018!

19. April 2018

"Der 4D-Report spart gegenüber dem 8D-Report jede Menge Zeit und führt genauso gut zum Ziel!"

Herr Rhein, gemäß dem alten Sprichwort “Zeit ist Geld” stellen sich Unternehmen bei der Suche nach geeigneten Problemlösungsmethoden die Frage, ob nicht die vier Schritte des 4D-Reports ausreichend sind, und man damit nicht ebenso gute Ergebnisse erzielen kann wie mit den acht Disziplinen des 8D-Reports.

Lassen Sie uns bitte zunächst klären, dass es sich bei 4D und 8D nicht um “Reports”, sondern um Methoden handelt. Die Begrifflichkeiten haben sich jedoch etabliert und für dieses Gespräch können wir die Begriffe synonym verwenden. Ich muss es gleich vorwegschicken: Der 4D-Report führt nicht zum Ziel, weil er sich nicht […]

Lesen Sie das komplette Qualitätsmanagement-Klischee aus dem April 2018!

22. Februar 2018

"Inhouse-Schulungen zur Qualitätsmanagement-Weiterbildung sind viel teurer als offene QM-Seminare!"

Herr Rhein, was sagen Sie als Qualitätsmanagement-Experte zum Thema Kosten von Inhouse-Schulungen?

“Inhouse-Seminare werden individuell auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten. Also MÜSSEN diese firmenspezifischen Schulungen doch auf jeden Fall mehr kosten als die offenen Seminare zu Qualitätsmanagement-Themen.” Diese erste, durchaus logisch klingende Schlussfolgerung ziehen […]

Lesen Sie das komplette Qualitätsmanagement-Klischee aus dem Februar 2018!